Samsas Traum, K.ein einziges Wort: We need your help!

  • I can comment on it

  • I know the meaning

  • I can review it

  • I can translate it

Skip to video »
Genre not found
Artist not found
Album not found
Song not found
K.ein einziges Wort
by Samsas Traum

Kenne ich Dich?
Und schon war ich verloren,
Alle Lieder schwiegen still;
Die größte Liebe
Fing am allerkleinsten an.
Vielleicht flüstert irgendwann,
Wenns der Lauf der Dinge will,
Diese Stimme Nacht für Nacht
In meine Ohren.

Ein einziges Wort von mir,
Sagst Du, das hätte ausgereicht,
Damit die Sehnsucht in Dir
Ihrer Erfüllung weicht.
Streck noch mal die Hände aus,
Denn ich war da;
Du hast nicht aufgehört,
Nach mir zu suchen.

Ja, ich war Dir
Schon einmal nah,
Als ich Dich vor Jahren sah,
Da nahmst Du mich gefangen.
Wir sind aneinander
Vorbeigegangen;
Heute weiß ich nicht woher,
Aber unser Anfang, er wird schwer.

Ein einziges Wort von Dir,
Sag ich, das hätte ausgereicht,
Damit der Wunsch in mir
Endlich seiner Erfüllung weicht
Mit der Zukunft in der Hand,
So stand ich da,
Dir längst verbunden;
Du hast gesucht, und ich
Hab nur gefunden.

Kein einziges Wort von uns
Wird jemals dem einen gleichen,
Das mein Herz Dir entgegen schrie,
Als ich damals
Sprachlos vor Dir stand.
Mit der Feder in der Hand
Sitze ich da und such vergebens
Nach dem Wort unsres Lebens.

Kenne ich Dich?
Und schon war ich verloren
Die Musik schwieg plötzlich still;
Auch große Liebe fängt
Mit kleinen Schritten an.
Vielleicht finden irgendwann,
Wenns der Lauf der Dinge will,
Diese Lieder ihren Weg
In Deine Ohren.

Contributed by Nicholas O. Suggest a correction in the comments below.
To comment on specific lyrics, highlight them

More Videos