Genre not found
Artist not found
Album not found
Song not found

Sterbehilfe 2006
Wynardtage Lyrics


Sterben ist schlimm, obwohl es einen manchmal packt,
dass man heulen könnte, um nicht zu heulen.
So wie die Sirenen, immerzu, immerzu...
Lass mich gehn

Bereit für die Ewigkeit schließ ich meine Augen.
Such den Weg zum Licht, doch finde ihn nicht.
Erneut geweckt von Doctors Hand kann ich nicht verstehen,
Warum er mich nicht sterben lässt, mich immer weiter quält

Your help is my torture

Bereit für die Ewigkeit schließ ich meine Augen.
Such den Weg zum Licht, doch finde ihn nicht.
Erneut geweckt von Doctors Hand kann ich nicht verstehen,
Warum er mich nicht sterben lässt, mich immer weiter quält

Nur Maschinen kämpfen noch gegen das was längst gesiegt hat,
Aussichtslos die Schlacht um mein Leben.
Ich weiß nicht mehr wie oft ich schon das helle Leuchten vor mir sah
Lasst mich endlich gehen den Schmerzen entfliehen...

Zieht endlich den Stecker raus, dann ist es auch schon bald vorbei.
Erfüllt mir diesen letzten Wunsch, gebt mich endlich frei!
Was hab' ich euch angetan'?
Von euch noch immer gequält zu werden?
Erfüllt mir diesen einen Wunsch:
Lasst mich endlich sterben!

Your help is my torture

Sterben ist schlimm

Contributed by Sadie W. Suggest a correction in the comments below.
To comment on specific lyrics, highlight them

Lenny


on Dunkler Schatten

Ein dunkler Schatten streift durch die Nacht Niemand weiß wer er ist Seine Blutgier ist erwacht Dein Schicksal schon besiegelt ist Du rennst so schnell du kannst Doch nicht schnell genug für ihn In deinem Herzen spürst du die Angst Denn du weisst du kannst ihm nicht entfliehen - Repeat first two - Du hörst ihn, er kommt immer näher Und du bist hier ganz allein Du flehst und hoffst auf Hilfe Doch hier im Dunkeln hört dich niemand schreien Die dunklen Schatten umschlingen dich Niemand weiß wo du jetzt bist Dem Tod entkommst du nicht Denn diese Nacht für dich die letzte ist