Juliane Werding, Geister über Afrika: We need your help!

  • I can comment on it

  • I know the meaning

  • I can review it

  • I can translate it

Skip to video »
Genre not found
Artist not found
Album not found
Song not found
Geister über Afrika
by Juliane Werding

Die letzte U-Bahn fuhr nach Haus
Ich schlief ein und stieg dann aus
Irgendwo, ich wusste nicht wo
Aus einem tiefen Tunnel kam
Feuerschein und Trommelklang
Und irgendwie zog es mich an

Ich konnte schwarze Männer sehn
Mit Voodoo-Zeichen auf der Stirn
Sie riefen fremde Mächte an
Wie Stein geworden blieb ich stehn
Und hoffte, dass sie mich nicht sehn
Der Schamane begann

Er sang:
"Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - heut Nacht rufen wir euch herbei
Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - zeigt eure Macht und seid frei"

Ich rannte fort, der Mond war bleich
Wolken waren Vögeln gleich
Die Flügel zeigten auf mich
Endlich meine Wohnungstür
Drei Kreuze schlug ich hinter mir
Sie kamen nicht mehr an mich heran

Im Morgengrauen schlief ich ein
Mein Traum ließ sie zu mir herein
Der Schamane begann

Er sang:
"Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - heut Nacht rufen wir euch herbei
Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - zeigt eure Macht und seid frei"

Er sang:
"Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - heut Nacht rufen wir euch herbei
Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - zeigt eure Macht und seid frei"
Er sang:
"Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - heut Nacht rufen wir euch herbei
Ayayaya - Geister über Afrika
Ayayaya - zeigt eure Macht und seid frei"

Contributed by Molly S. Suggest a correction in the comments below.
To comment on specific lyrics, highlight them