Juliane Werding, Die Liebe geht durch die Stadt: We need your help!

  • I can comment on it

  • I know the meaning

  • I can review it

  • I can translate it

Skip to video »
Genre not found
Artist not found
Album not found
Song not found
Die Liebe geht durch die Stadt
by Juliane Werding

Die Nacht sinkt langsam auf die Straßen der Stadt
Hüllt sie ganz ein
Und ein Schimmer wie Kerzenschein
Liegt auf der Frau, obwohl sie alt ist und matt
Heimlicher Glanz, wo ihr Fuß den Asphalt berührt

Sie strauchelt, sie zögert und bleibt ein Weilchen stehen
Doch etwas treibt sie wohl an
Sie strafft sich, sie lächelt, das Glück kann weitergehen
Und etwas zieht sie voran

Heute hab ich hier die Liebe gesehen
Sie war in unserer Stadt
Trotzdem ist leider so manches geschehen
Und keiner fragt mehr danach, was noch zählt
Fehlt denn der Liebe die Macht
Bei Nacht

Sie sah die Kinder in Rausch und Konsum
Ohne Licht und allein
Und sie hört ihre Seelen schreien
Reichtum und Armut, keiner dreht sich mehr um
Je kälter das Herz, umso kleiner wird der Schmerz

Sie strauchelt, sie zögert, und einer spuckt sie an
Doch sie umarmt diesen Mann
Sie lächelt, sie zögert, nimmt seinen Hass in Kauf
Die Liebe gibt niemals auf

Heute hab ich hier die Liebe gesehen
Sie war hier in unserer Stadt
Trotzdem ist leider so manches geschehen
Und keiner fragt mehr danach, was noch zählt
Fehlt denn der Liebe die Macht
Bei Nacht

Am Morgen hat jeder die Liebe gesehen
Ein Beben ging durch unsre Stadt
Und wegen ihr ist ein Wunder geschehen
Das Unglück hat niemand zu Schaden gebracht
Die Liebe ging durch unsre Stadt
Heut Nacht

Contributed by Katherine N. Suggest a correction in the comments below.
To comment on specific lyrics, highlight them