Juliane Werding, Vergibst du mir: We need your help!

  • I can comment on it

  • I know the meaning

  • I can review it

  • I can translate it

Skip to video »
Genre not found
Artist not found
Album not found
Song not found
Vergibst du mir
by Juliane Werding

Kind der bittersten Nacht
Ganz versteckt zur Welt gebracht
Sie weiß nur, zurück nach Haus
Kann sie nicht mit ihm
Warm in einem Korb
Legt sie ihn vors große Tor
Zögert noch, dann läutet sie
Den Klang vergisst sie nie

Vergibst du mir
Kannst du verstehn
Ich muss alleine gehn
Verzeihst du mir
Geh deinen Weg
Vergib mir, auch wenn wir uns nie wiedersehn

Jahre ziehen vorbei
Doch ihr Herz bleibt schwer wie Blei
Keiner je mit dem sie spricht
Und ihr Geheimnis teilt
Sie findet keine Ruh
Vielleicht hört Gott ja niemals zu
Nacht für Nacht versinkt die Welt
Und niemand, der sie hält

Vergibst du mir
Kannst du verstehn
Ich musste einfach gehen
Verzeihst du mir
Es ist so schwer
Ich leb dafür, dich einmal wiederzusehn

Und dann das Pochen an ihrer Tür
Ein Junge mit ihrem Gesicht steht vor ihr
Sie nimmt ihn weinend in ihren Arm
Beugt sich tief zu ihm und fragt ihn dann

Vergibst du mir
Kannst du verstehn
Ich musste damals gehn
Verzeihst du mir
Schau in dein Herz
Bleib bei mir, und wir beide heilen den Schmerz

Vergibst du mir
Verzeihst du mir
Vergibst du mir
Verzeihst du mir

Contributed by Alice B. Suggest a correction in the comments below.
To comment on specific lyrics, highlight them