Juliane Werding, Snowwhite Baby: We need your help!

  • I can comment on it

  • I know the meaning

  • I can review it

  • I can translate it

Skip to video »
Genre not found
Artist not found
Album not found
Song not found
Snowwhite Baby
by Juliane Werding

Snowwhite Baby
Snowwhite Baby
Snowwhite Baby

Sie war sein Baby, und ihr Herz war weiß wie Schnee
Und er verfiel ihr auf den ersten Blick
Sie macht ihn leicht und frei
In seinem Kopf, in seinem Blut
Und alles blendet weg von ihm
Messerscharf ihr Kuss, ein Schuss ins Herz
Vergiss den Schmerz der Welt

Sie gab ihm das, was keine andre geben konnte
Snowwhite Baby
Sie gab ihm das, was keine andre geben konnte

"Betäube mich, verführe mich und komm zu deinem Bräutigam
Füll mich aus, mach mich ganz und komm zu deinem Bräutigam"
Snowwhite-white Baby (Snowwhite)
Snowwhite-white Baby (Snowwhite)
Snowwhite Baby

Noch nie so glücklich, und er wiegt sich hin und her
In seinem Innern so viel Lust, und er, er will sie immer mehr
Und tiefer spüren in seinem Hirn, in seinem Blut nur sie und er
Messerscharf der letzte Kuss, der Schuss
Heut Nacht ist Hochzeitsnacht

Sie gab ihm das, was keine andre geben konnte
Snowwhite Baby
Sie gab ihm das, was keine andre geben konnte

"Betäube mich, verführe mich und komm zu deinem Bräutigam
Füll mich aus, mach mich ganz und komm zu deinem Bräutigam"

Snowwhite-white Baby (Snowwhite)
Snowwhite Baby
Snowwhite-white Baby (Snowwhite)
Snowwhite Baby

Sie gab ihm das, was keine andre geben konnte
Snowwhite Baby
Sie gab ihm das, was keine andre geben konnte
Snowwhite Baby

Contributed by London S. Suggest a correction in the comments below.
To comment on specific lyrics, highlight them